Aktuelles

13.04.2018
Fertigungsmodul unterstützt Zusammenfassung von Aufträgen

Durch das Zusammenfassen verschiedener...

01.03.2018
UniERM übernimmt Arbeitsplanung

Mit dem neuen RPM-Modul kann UniERM nun...

05.09.2017
Neue Kontroll- und Auswertungsmöglichkeiten

UniERM erinnert Sie über wichtige...

18.08.2015 10:39

Rechtemanagement von UniERM erweitert

Statuswechsel können nun mit Rechten versehen werden.

Je größer eine Firma ist und je mehr Mitarbeiter sie hat, desto mehr Unternehmensprozesse gibt es auch. Da häufig nicht jeder Mitarbeiter alle Unternehmensprozesse bearbeiten kann oder soll, wurde das Rechtesystem von UniERM erweitert.

Zusätzlich zu dem schon sehr umfangreichen bestehenden Rechtesytem, in dem ein Großteil der Oberfläche detailliert für den Benutzer an- oder abgeschaltet werden kann, kann nun jeder Statuswechsel mit Rechten versehen werden.

Das neue Rechtemanagement ist dabei gruppenbasiert. Statuswechsel können für beliebige Benutzergruppen explizit erlaubt oder verboten werden. Damit kann jeder Schritt einer Prozesskette für unterschiedliche Benutzer erlaubt und somit von diesen durchgeführt werden. Beispielsweise könnte der Vertrieb Rechnungen erzeugen, diese auch in bestimmte Status setzen, aber das Buchen der Rechnung ist dem Geschäftsführer vorbehalten.

Zusätzlich zu diesen schon sehr umfangreichen Features kann das Anlegen eines Vorgangstyps für einen Benutzer verboten werden, wenn dieser keine Rechte hat in den Startstatus zu wechseln.

Die neuen Features werden kostenlos automatisch mit dem heute freigegeben Updatepaket 3190 eingespielt.

Eine detaillierte Beschreibung der Möglichkeiten und Konfigurationen ist in der Dokumentation von UniERM hinterlegt.